Immunsystem mit der richtigen Ernährung stärken

Immunsystem stärken, Tipps für ein gutes Immunsystem, Immunsystem pushen, Abwehrkräfte stärken, Wie stärke ich meine Abwehrkräfte, was ist gut für das Immunsystem, wie bleibe ich gesund, wie bleibe ich fit, ausgewogene Ernährung, Darmgesundheit, Vitamin D, Vitamin D fürs Immunsystem, Ernährung bei Corona, Ernährung gegen Corona

Auf der ganzen Welt herrscht eine Ausnahmesituation aufgrund des Corona-Virus. Was einem die letzten Tage begegnet ist bunt gemischt: Ängste, Panik, Unwissenheit, Besserwisserei, Egoismus, Leichtsinn – und ich könnte hier ewig so weitermachen.

Aktuell wird zudem jeder auf einmal zum Experten und gibt ultamtive Tipps und Ratschläge was zu tun ist um sich zu schützen. Doch sind diese Leute studierte Ärzte, Virologen etc.? Meist nicht. Worin ich euch aber einen Einblick geben kann ist die Ernährung. Denn bereits erste Studien haben gezeigt wie wichtig ein starkes Immunsystem bei der Bekämpfung von Viren ist. Je anfälliger nämlich euer Immunsystem, desto anfälliger seid auch ihr für den Virus oder weitere Erkältungen, die euch und euer Immunsystem schwächen können. Auf meinem Instagramkanal habe ich bereits die letzten Wochen verteilt ein paar Infos rund um das Thema gegeben. Heute möchte ich hier eine grobe Zusammenfassung und meine 5 persönlichen Tipps zur Stärkung des Immunsystems mit den richtigen Lebensmitteln mit euch teilen und zeigen wie ihr euer Immunsystem optimal stärken könnt.

1. Eine gesunde & ausgewogene Ernährung

Vorallem wichtig für eure Gesundheit und zur Stärkung eures Immunsystems ist, dass ihr euch gesund und ausgewogen ernährt. Gerade jetzt begegnet man an jeder Ecke Hamsterkäufen. Und was wird gekauft? Nährstoffarme Produkte und damit Produkte, die euch zwar satt machen, aber nicht wirklich euer Immunsystem stärken. Denn leider hat die Bedeutung von Ernährung mit der Zeit immer mehr an Bedeutung verloren und die Menschen nehmen Nahrung nur noch auf Grund von Hunger oder Genuss zu sich. Die klassische Ernährung besteht bei vielen Menschen zu Großteilen aus verarbeiteten Lebensmitteln und Fast Food mit chemischen Zusätzen, Geschmacksverstärkern oder Konservierungsmitteln, die die Lebensmittel länger haltbar machen. Stärkt das unser Immunsystem? Nein! Ganz im Gegenteil. Der Körper stuft diese Chemikalien als Fremdstoffe ein, versucht sie irgendwie zu verarbeiten und schwächt das Immunsystem damit sogar noch zusätzlich, da dieses nicht seinen eigentlichen Funktionen nachgehen kann. Der eigentliche Sinn der Ernährung ist nämlich den Körper mit Nährstoffen zu decken, denn wir brauchen die Nährstoffe zum energieabhängigen Betrieb unserer Zellen und unseres Gewebes und somit auch zur Stärkung unseres Immunsystems. Wie wäre es also einfach mal sämtliche schädliche Lebensmittel und Getränke aus eurer Ernährung zu streichen? Stattdessen greift ihr einfach auf möglichst frische Zutaten wie Obst, Gemüse oder Getreide zurück, die voll mit guten Nährstoffen sind und unterstützt so vielleicht sogar noch die lokalen Bauern und tut etwas für den Klimawandel.

2. Versorgen mit den richtigen Vitaminen & Mineralstoffen

Gerade für die Stärkung des Immunsystems ist es wichtig sich mit den richtigen Vitaminen & Mineralstoffen zu versorgen. Besonders hervorzuheben sind Antioxidantien wie Vitamin A, Vitamin C und Vitamin E sowie Spurenelemente wie Zink und Eisen, die wir ausreichend über die Nahrung zu uns nehmen können, wenn wir uns bewusst für die richtigen Lebensmittel (siehe oben 😉 ) entscheiden. Bestimmte Vitamine können wir jedoch nicht ausreichend über die Ernährung zu uns nehmen. Zudem wird es uns bei bestimmten Ernährungsformen wie der veganen Ernährung meist sogar noch schwerer gemacht. So beispielsweise bei Vitamin D. Vitamin D können wir beispielsweise über Lebensmittel wie fettreichem Fisch (enthält zusätzlich sehr wichtige und wertvolle Omega 3 Fettsäuren 😉 ) zu uns nehmen oder über die Sonneneinstrahlung, die leider in Deutschland oftmals viel zu kurz kommt. Was hier also Sinn macht, auf Nahrungsergänzungsmitel wie Vitamin D-Supplemente zurückzugreifen. Empfehlen kann ich euch beispielsweise die Produkte von Biogena sehr. Für die wöchentliche Einnahme kann ich euch hier beispielsweise folgendes Vitamin D* empfehlen. Biogena hat aber auch weitere Präparate für die tägliche Einnahme, wie z.B. auch Vitamin D Tropfen.

Ihr wollt euren Vitamin D Status vorher überprüfen lassen? Dann lasst eure Blutwerte hierfür beim Arzt überprüfen. Alternativ gibt es auch Selbsttests für zu Hause von cerascreen*.

Ansonsten ist zu empfehlen, dass eure Ernährung ausreichend mineralstoffreiche Lebensmittel enthält wie frisches Obst, Gemüse und vollwertiges Getreide. Wichtige Vitamine um eure Immunabwehr zu stärken sind beispielsweise die Vitamine A, B, C, D, E und die Spurenelemente Zink, Eisen, Magnesium und Selen. Wählt eure Lebensmittel hier also bewusst aus! Mehr zum Thema Vitamine und Mineralstoffe erfahrt ihr auch in meinem Online-Seminar „Ernährungsbasics ll„.

3. Stärkung der Darmflora

Ein weiteres wichtiges Thema um euer Immunsystem zu stärken ist eine gesunde Darmflora. Denn nur wenn euer Darm einwandfrei funktioniert, könnt ihr auch eure Abwehrkräfte stärken. Der Großteil all unserer Abwehrzellen befinden sich nämlich in unserem Darm und von diesem gehen wichtige Impulse für unser Immunsystem aus. Ist die Darmflora beispielsweise durch falsche Ernährung, Medikamente oder Giftbelastungen wie Chemotherapien aus dem Gleichgewicht geraten und geschwächt, kann der Darm seinen eigentlichen Aufgaben nicht mehr nachgehen. Um so wichtiger ist es also seinen Darm mit den richtigen Lebensmitteln zu stärken.

Und mit welchen Lebensmitteln können wir beispielsweise den Darm stärken? Mit Probiotika und Präbiotika. Zu den probiotischen Lebensmitteln zählen z.B. Naturjoghurt, Kimchi, Apfelessig oder warmes Wasser mit Zitrone. Und so starte ich beispielsweise jeden morgen mit einem lauwarmes Glas Wasser mit Zitrone in den Tag um meine Darmflora direkt für den Start in den Tag zu stärken (Mehr dazu hier). Zu den präbiotischen Lebensmitteln hingegen zählen klassische Ballaststoffe wie Getreide, Hülsenfrüchte, Zwiebeln, Knoblauch oder Bananen. Achtet hier also darauf genügend dieser Lebensmittel und genügend Ballaststoffe in euren Alltag zu integrieren. So könnt ihr nicht nur eurem Hungergefühl nachgehen, sondern gleichzeitig die Darmflora und somit auch euer Immunsystem und eure Abwehrkräfte stärken.

Eine Produktempfehlung um eure Darmflora auf einfache Art und Weise wieder in ihr Gleichgewicht zu bringen, sind die Belly Beauty Kapseln* von ylumi. Hierbei handelt es sich um rein natürliche Kapseln, welche aus Kräutern und Vitalpilzen aus der Ayurveda und TCM, hochwertigen Bakterienkulturen (aus klinisch geprüften probiotischen Stämmen) sowie Präbiotika, Vitamin B2, Selen und Zink bestehen und euer Immunsystem wieder stärken können. Mit dem Code „CAROXYLUMI“ erhaltet ihr zusätzlich sogar 15% Rabatt.

4. Genügend und das richtige Trinken

Und ja auch zu wenig Trinken schwächt euer Immunsystem. Es ist wichtig viel über den Tag verteilt zu trinken. So braucht der Mensch 2-3l Wasser pro Tag damit der Körper einwandfrei funktionieren kann. Wird nicht genügend Wasser zu sich genommen, wird das Blut dickflüssig. Damit einhergehend können wichtige Nährstoffe nicht mehr schnell genug dort hingeliefert, wo sie benötigt werden und Viren und Bakterien können nicht ausreichend abtransportiert werden. Die Folge: Das Immunsystem ist doppelt geschwächt.

Doch in meiner Funktion als Ernährungsberaterin möchte ich auch darauf hinweisen das richtige zu trinken. Das Getränke, die vollgepumpt sind mit Zucker nicht förderlich für das Immunsystem ist hoffentlich logisch. Aber was also am besten Trinken? Infused Water mit Ingwer, Zitrone oder Minze beispielsweise. Das schmeckt nicht nur gut, sondern ihr könnt euer Immunsystem zusätzlich mit den guten Eigenschaften der Zitrone oder des Ingwers stärken. Ebenso sind Kräutertees und grüner Tee sehr zu empfehlen. Grüner Tee enthält beispielsweise eine Menge Antioxidantien, die das Immunsystem stärken können.

5. Achtet auf euren Körper

Und last but not least: Achtet auf euren Körper! Deutet die Signale richtig und trett kürzer wenn der Körper eine Pause benötigt. Neben Stressreduzierung sind ausreichend frische Luft und genügend Schlaf (mindestens 8h) ebenso wichtig für das Immunsystem. Ein weiterer total einfacher und simpler Tipp: genügend Lachen! Gerade in der aktuellen Situation, wo einem vielleicht nicht gerade unbedingt nach Lachen ist, ist es um so wichtiger, dass man trotzdem lacht! Denn Lachen stärkt nachgewiesen die Abwehrzellen unseres Immunsystems. Lachen macht nämlich lockerer, baut automatisch Stress ab und steckt an! Und dementsprechend möchte ich euch zum Ende dieses Beitrags nochmal herzlich dazu auffordern ordentlich zu lachen! Jeden Tag ab sofort! Um so mehr desto besser 😉

Bleibt gesund und alles Liebe

caro_signatur



Ihr wollt mehr darüber erfahren wie ihr eure Ernährung erfolgreich umstellen könnt, eure Immunsystem optimal stärkt und welche Nährstoffe der Körper braucht? Dann besucht doch meine Online-Seminare, in dem ich mein Ernährungsprinzip näher erläutere und euch zeige wie ich es geschafft habe meinen Körper wieder optimal nach meiner Krebstperapie zu stärken.
In meinem ersten Online-Seminar „Ernährungsbasics l“ gebe ich beispielsweise einen Einblick darauf wie ihr die Nährstoffe in Lebensmitteln optimal verteilen und euch zunutze machen könnt. In meinem zweiten Seminar „Ernährungsbasics ll“ gehe ich explizit darauf ein welche Vitamine und Mineralstoffe euer Körper persönlich am ehesten braucht und in welchen Lebensmitteln ihr diese Nährstoffe findet.

*Dieser Beitrag enthält (unbezahlte) Werbung und Affiliate Links.

2 Kommentare zu „Immunsystem mit der richtigen Ernährung stärken

  1. Liebe Caro,
    ich bin heute Morgen zufällig auf deinen Blog gestoßen und freue mich wie Bolle darüber!! Deine Themen hier sind für jede Frau hilfreich und absolut lesenswert, vielen Dank dafür, dass du uns an deinen Erfahrungen und Wissen teilhaben lässt!!
    Alles Gute für dich, LG,Sarah

Ich freue mich über deine Meinung zum Thema!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.