Mein Vorher-Nachher Make-Up mit Clarins

Modeblogger Hamburg, Fashionblogger, Fashionblogger Hamburg, Beautyblogger Hamburg, Beautyblogger, Beauty, Inspiration, Lifestyleblogger, Lifestyleblogger Hamburg, Make-Up Tutorial, Make-Up, Schminktutorial, Vorher-Nacher Make-Up, Vorher-Nachher Look, Schminken bei Chemo, Schminken bei Krebs, Schminken während Chemotherapie, Make-Up bei Chemo, perfekter Make-Up Look, Clarins

Schönheit. Schönheit kommt von Innen und von Außen. Schönheit kann objektiv sein, Schönheit kann ein Gefühl sein. Schön machen wir uns für andere, schön machen wir uns für uns selbst. Das wichtigste aber bedeutet sich wohl in seiner eigenen Haut schön zu fühlen! Eine Tatsache die mir im Moment nicht immer leicht fällt. Denn wenn ich morgens aufstehe und in den Spiegel schaue, dann sehe ich eine kranke junge Frau! Eine kranke junge Frau, aber nicht mich! Ein blasser und fahler Gesichtston, kleine Fältchen, kleine Unebenheiten, dunkle Augenringe, farblose unförmige Lippen und Augenbrauen und Wimpern, welche von Tag zu Tag weniger werden (mal ganz abgesehen von der Glatze) das ist es was ich jeden Morgen in meinem Spiegel sehe! Ein Anblick der mich nicht gerade jeden Tag vor Selbstbewusstsein strotzen lässt. Und dann gehe ich rüber zu meinem Schminktisch… Meinem Schminktisch voll mit all den kleinen Zaubereinheiten namens Make-Up, die aus mir wieder eine starke, selbstbewusste und attraktive Frau zaubern können.

Und genau darum geht es heute. Um einen natürlichen Vorher-Nachher Make-Up Look mit dem ich euch zeugen möchte, was man doch alles mit so kleinen Tricks aus sich herausholen kann 😉

Seit Jahren nutze ich das Make-Up der Firma Clarins, welche sich unter anderem auch für das Thema Brustkrebs stark macht.  Um so mehr habe ich mich gefreut, dass mir Clarins für den folgenden Look meine 10 Lieblingsprodukte stellen konnte. Diese „Zauber-Produkte“ und deren Effekt möchte ich euch einmal vorstellen. Aber seht selbst was man mit ein wenig Make-Up so manchmal erreichen kann 🙂

1.Die richtige Foundation

Es fängt alles an bei der richtigen Auswahl der Foundation. Der Markt ist hier so etwas von übersättigt und ich habe jahrelang nach der perfekten Foundation für mich gesucht. Fündig geworden bin ich mit der Skin Illusion Foundation in der Farbe „honey“, die ich schon seit Jahren nutze. Da meine Haut aktuell aber sehr empfindlich ist und ich sie nicht unnötig strapazieren möchte, nutze ich aktuell die alkoholfreie Variante von Clarins, die pflegende Skin Illusion Puder-Foundation. Diese hat sogar noch ein unfassbar schönes Design, welches sich zeigen lassen kann und liefert sogar noch gleich den passenden Puderpinsel dazu, so dass die Foundation absolut handtaschentauglich ist. Mit der Foundation erreicht ihr ein mattes Finish und könnt die Deckkraft selbst variieren. Versprechen kann ich euch auf jeden Fall einen wunderschönen, gleichmäßigen und natürlichen Teint.

2. Ein guter und deckender Concealer

Ähnlich schwierig wie bei der Foundation ist es mit dem Concealer. Wenn ihr einen gut deckenden Concealer sucht, der Augenschatten und Hautunreinheiten gut kaschiert kann ich euch den Clarins Stick Anti-Cernes zum Abdecken von Augenschatten nur empfehlen. Er hat eine leicht cremige Konsistenz und eine wirklich gute Deckungskraft ohne sich stark in den kleinen Augenfältchen abzusetzen. Ich nutze diesen in der Farbe beige rosé.

3. Der SOS-Primer

Als Make-Up Basis oder zum Verfeinern des Teints kann ich euch auch immer nur zu einem Primer raten. Mit dem richtigen Primer könnt ihr euren Teint ebenmäßiger machen, Unreinheiten oder rote Stellen kaschieren und das gesamte Make-up bleibt länger haltbar.

Je nachdem welchen Effekt ihr erzielen wollt, hat Clarins den perfekten Primer für euch parat. Das Prinzip ist ganz einfach: Einfach den Primer in der Farbe, komplementär zu dem Makel, den ihr kaschieren möchten wählen. Dadurch werden die Farbveränderungen neutralisiert, der Teint wird ausgeglichen und wieder ebenmäßig.

Beispielsweise:

Der SOS Primer in der Nuance universal light sorgt für mehr Leuchtkraft.
Der SOS Primer in der Nuance rose bekämpft Spuren von Müdigkeit.
Der SOS Primer in der Nuance peach kaschiert Unregelmäßigkeiten.
Der SOS Primer in der Nuance grün versteckt Rötungen.

Da ich aktuell vor allem mit einem sehr müden und fahlen Teint zu tun habe, der wieder mehr Frische benötigt, verwende ich als Basis oder auch nachträglich zum Highlighten der Gesichtskontur immer sehr gern den Clarins SOS Primer 03 in der Farbe coral .

4. Ausdrucksvolle Augenbrauen

Eine Zeit lang war ich der Meinung meine Augenbrauen nicht unbedingt schminken zu müssen. Dabei geben insbesondere die Augenbrauen dem Gesicht enorm starken Ausdruck! Und dicke betonte Augenbrauen sind spätestens durch Cara Delevingne ja wieder zu einem absoluten Trend mutiert 😉

Mit Hilfe eines Augenbrauenstifts lässt sich präzise die eigene Form der Augenbrauen ändern oder betonen. Zudem kann man so geschickt einzelne Lücken füllen. Gerade zum Auffüllen ist der der Crayon Sourcils Augenbrauenstift von Clarins perfekt. Einfach die Augenbrauen mit den Spiralbürstchen in Form bringen, mit der Spitze des Stiftes die Augenwurzel mit kleinen Strichen schraffieren und anschließend die Form nachzeichnen. Für ein perfektes Ergebnis die Augenbrauen zum Schluss noch einmal mit der Bürste in Form bringen. Kleiner Tipp: Damit die Augenbrauen ihre Form behalten fixiere ich diese gern noch einmal zusätzlich mit ein wenig Haarspray 😉

5. Ein Hauch Sommer mit Bronzing-Puder

Ihr wollt einen Hauch Sommerbräune? Dann ist das Sonnenpuder Bronzing Duo von Clarins perfekt für euch. Hier habt ihr 2 Farbnuancen, die ihr mischen könnt oder dunklere und hellere Akzente setzen könnt. Betonen könnt ihr mit dem Bronzing Puder vor allem die Wangenpartie mit der ihr euer Gesicht optisch schmaler schminken könnt. Hierfür einen Kussmund formen, das Puder direkt unter den Wangenknochen ansetzen und in Richtung Ohren ziehen. Zusätzlich könnt ihr das Puder auf den Seiten der Stirn, Kinn und Nase anwenden und hierdurch einzelne Gesichtspartien betonen.

6. Frische Ausstrahlung mit rosa Puder-Rouge

Für eine frische und gesunde Ausstrahlung nutze ich immer das Puder-Rouge Blush Prodige von Clarins. Für helle Hauttöne eignen sich hier vor allem rose- und peachfarbende Töne. Mein Favorit: die Farbe miami pink. Passend dazu gibt es auch gleich den Blush-Pinsel.

Und auch hier ist die Anwendung ganz einfach. Ähnlich wie bei dem Bronzing-Puder einfach die Blush-Nuancen mischen, den berühmten Kussmund machen und den Puder von Innen nach Außen auf den Wangenknochen verteilen. Für einen möglichst natürlichen Effekt verwende ich den Rouge vor allem auf den „Bäckchen“, denn schließlich entsteht in erster Linie auch hier unsere „natürliche Röte“. Wie viel Rouge am Ende jeder nimmt, ist wahrscheinlich Geschmackssache. Ich zumindest bin aber ein absoluter Rouge-Fan und zaubere mir gern damit ein wenig mehr Frische ins Gesicht 😉

7. Funkelnde Augen mit schimmerndem Lidschatten

Um die Augen gekonnt zu betonen muss bei mir auch ein Lidschatten mit Schimmereffekt her. Matter Lidschatten kommt bei mir selten zum Einsatz. Mein Favorit ist hier der Ombre Iridescente Lidschatten von Clarins in der Farbe silver pink. Der Lidschatten hat eine leichte pudrig-cremige Konsistenz, welche sich leicht mit den Fingern auftragen lässt und auch nicht unnötig in den Augenrändern festsetzt. Der leicht rosefarbende Farbton betont hervorragend meine blauen Augen und die Schimmereffekte sorgen zusätzlich für frische Augen.

8. Betonte Augen mit Kajal

Kajal kommt bei mir nicht immer zum Einsatz, aber gerade jetzt wo ich den Verlust einiger Wimpern ausgleichen muss, gewinnt der Kajal bei mir zunehmend an Bedeutung. Perfekt ist hier der Khôl-Augenkonturenstift von Clarins. Dieser besitzt zusätzlich zum Kajal nämlich auch gleich eine Applikatorspitze, mit der der Kajal verblendet werden kann.

Mit der Setzung des Lidstrichs können optisch fehlende Wimpernhärchen ersetzt werden und das Auge zusätzlich gerahmt und betont werden. Dafür den Kajal möglichst dicht über dem oberen Wimpernrand aufsetzen und die Linie von außen nach innen ziehen. Am unteren Wimpernrand genauso verfahren. Anschließend kann der Lidstrich mit der Applikatorspitze verblendet werden und sorgt so für einen natürlicheren Übergang. Die Augen gewinnen wieder an Ausdruck.

Modeblogger Hamburg, Fashionblogger, Fashionblogger Hamburg, Beautyblogger Hamburg, Beautyblogger, Beauty, Inspiration, Lifestyleblogger, Lifestyleblogger Hamburg, Make-Up Tutorial, Make-Up, Schminktutorial, Vorher-Nacher Make-Up, Vorher-Nachher Look, Schminken bei Chemo, Schminken bei Krebs, Schminken während Chemotherapie, Make-Up bei Chemo, perfekter Make-Up Look, Clarins, Kajal, Khol Kajal

9. Der perfekte Augenaufschlag

Was Mascara angeht bin ich generell sehr anspruchsvoll. Was mir aktuell besonders wichtig ist, ist eine Mascara die zum einen Volumen schafft, auf der anderen Seite aber auch meine noch vorhandenen Wimpern pflegt. Hier bin ich bei der Supra Volume Mascara für Extra-Volumen von Clarins fündig geworden.

Auch wenn meine Wimpern durch die Chemo bedingt weniger werden, schafft diese Mascara mit seinen feinen Bürstchen es trotzdem meinen Wimpern ausreichend Volumen zu schenken, so dass es schon fast gar nicht auffällt, dass diese weniger geworden sind 😉 Zusätzlich pflegt die Mascara meine noch vorhandenen Wimpern und bewahrt mich so eventuell vor dem kompletten Ausfall meiner Wimpern.

10. Ein voller roter Kussmund

Last but not least gehört zu meinem perfekten Make-Up Look natürlich auch ein schöner roter Kussmund. Gerade mit knalligen Farben übertöne ich gern meine beiden ungleichförmigen Lippen. Zudem sind knallrote Lippen optimal um von müden Augen abzulenken 😉 Mein Favorit: der Joli Rouge Lippenstift von Clarins in der Farbe joli rouge.

9 Kommentare zu „Mein Vorher-Nachher Make-Up mit Clarins

  1. Caro,
    ich hatte es schon in deinen letzten Beiträgen gelesen und wollte dir schon dort etwas schreiben, allerdings habe ich nicht die passenden Worte gefunden. Die habe ich zwar immer noch nicht, aber ich muss dir jetzt einfach sagen, wie sehr ich deine Stärke bewundere mit dieser Krankheit umzugehen! Du bewahrst deinen Humor und deine positive Art und das finde ich unfassbar bemerkenswert. Ich denke, damit machst du Anderen viel Mut. Und um noch zum Thema dieses Beitrags zu kommen – du bist trotzdem wunderschön! Ob mit oder ohne Schminke, ob mit oder ohne Haaren.
    Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft und trotz alledem viel Freude und Liebe.

    Ich ziehe den Hut vor dir!
    Liebe Grüße,
    Lara

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s